Bahnlatschen - Stillgelegte Eisenbahnstrecken - bahnlatschen.de

1744 Nienburg - Sulingen (KBS 219a)

Rubrik:Niedersachsen, Mehrtagestour
Start:Staffhorst-Harbergen
Streckenverlauf:Nienburg-Harbergen, Sulingen-Harbergen
Ziel:Nienburg/Sulingen
Länge:28,88 km
Dauer:2 Tage
Schwierigkeit:Entlang der Strecke besteht lediglich in Wietzen die Möglichkeit, sich zu verpflegen. Hierzu verlässt man die Strecke am BÜ (B6) in Richtung Ortsmitte.

An den beiden Endpunkten ist die Verpflegung problemlos möglich.
Anfahrt:Die Anreise kann über den Bahnhof Nienburg oder aber über Sulingen, ZOB erfolgen.
Wenn man auf der Strecke beginnen möchte, so besteht die Möglichkeit von Nienburg ausgehend die Linie 21 in Richtung Harbergen bis zur Haltestelle Harbergen, Abzweig Bahnhof zu nutzen. Die Haltestelle befindet sich östlich des ehemaligen Bahnhofs in Harbergen-Staffhorst. Dieser Bahnhof liegt ungefähr auf der halben Streckenlänge.

Auskünfte:
Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) unter 01805/826826 oder www.vbn.de

Verkehrsgesellschaft Landkreis Nienburg (VLN) unter 05021/66011 oder www.vln-nienburg.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Östlicher Ast des sog. "Sulinger Kreuzes".

Straßenbrücke zwischen Bad Blenhorst und Mehlbergen

Die Strecke von Nienburg nach Sulingen ist ein Teil der eingleisigen und nichtelektrifizierten Nebenbahn Diepholz-Nienburg.

Mit dem Bau der 28,9 km langen Strecke vom Abzweig Lohe auf der westlichen Weserseite bei Nienburg nach Sulingen wurde 1914 begonnen. Während des ersten Weltkrieges ruhten die Bauarbeiten.

1920 wurden die Bauarbeiten wieder aufgenommen. Die Eröffnung der Gesamtstrecke Nienburg-Diepholz erfolgte in drei Abschnitten, so dass die Teilstrecke Nienburg - Sulingen 01.09.1922 eröffnet werden konnte.

Der Personenverkehr wurde am 27.09.1969, der Güterverkehr am 30.09.1990 eingestellt.

Aufgrund der militärischen Bedeutung wurde die Strecke noch einige Jahre bis zum 31.12.1997 vorgehalten. An diesem Tage erfolgte die Stillegung durch das EBA. Bei Stillegung gab es auf der Gesamtstrecke mit Ausnahme der Abzweige keinerlei Weichen mehr.

Heutiger Zustand: Die Gesamtstrecke ist in voller Länge stillgelegt und teilweise recht stark zugewachsen. Bei Sulingen sowie in Harbergen-Staffhorst in der SG Siedenburg wurde die Bahntrasse für Straßenneubauten unterbrochen.

Westlich von Wietzen

Im Wald östlich von Harbergen

« zurück zur Übersicht »